Sabine Tippelt und Gabriele Lösekrug- Möller besuchen "Stricken mit Herz" in Grünenplan

Stricken mit Herz
 
 

„ Jetzt muss erst mal ein Schwanz geflochten werden……..Brauchen wir nun lange oder kurze
Ohren? ...Schaffen wir das mit den Socken für die Feuerwehr?“

So ungefähr läuft die fachliche Kommunikation bei „ Stricken mit Herz“ im
Seniorenheim Köhlergrund in Grünenplan. Beim Besuch der heimischen
Bundestagsabgeordneten Lösekrug-Möller gab es keine Pause, im Gegenteil es
kam gleich eine Einladung zum Mitstricken: „ 64 Maschen anschlagen und
dann Rippen stricken, das ganze 27 cm lang.“

 

Wie immer hatte sich eine große Gruppe von Aktiven Ehrenamtlichen zusammen gefunden um Mitbewohnerinnen des Heims gemeinsam hübsche Kleinigkeiten sorgfältig herzustellen. „Immer alles für einen guten Zweck“, so erläuterte Sabine Baraniak, Kopf und Herz der Gruppe.

Von Sabine Tippelt MdL begleitet, informierte sich Lösekrug-Möller über dieses integrative Angebot. „Es ist vorbildlich, denn über den fachlichen Austausch hinaus, kommen alle miteinander ins Gespräch. Dabei geht es munter zu, es wird viel gelacht und damit viel Leben auch den Alltag der Heimbewohnerinnen gebracht. „Dieses Projekt sollte Schule machen“, so Lösekrug-Möller.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.