Zum Inhalt springen

7. Mai 2018: Jusos mischen mit - Kreistagsabgeordneter Reinisch als Juso Vorsitzender bestätigt - Vorstand vergrößert

Die Jusos im Landkreis Holzminden (Jugendorganisation der SPD) hatten am Samstag ihre Unterbezirkskonferenz im Haus am Eberbach in Stadtoldendorf. Neben verschiedenen Wahlen, so auch der Wahl des Vorstands, wurden umfangreich Anträge und Inhalte diskutiert, die in der kommenden Zeit als Impulse in die Politik auf Kreis- und höheren Ebenen einfließen sollen.

„Uns ist es wichtig, dass wir Jusos als gestaltende Kraft wahrgenommen werden. Wir haben den Anspruch diesen Landkreis

lebens- und liebenswert zu gestalten, da müssen Zukunftsthemen auf die Agenda!“ erklärt der Juso Vorsitzende Stephan Reinisch.

Hierfür haben sich die Jusos einiges vorgenommen. Neben den Diskussionen in kommunalen Gremien sollen auch viele Bürgerbeteiligungsformate bedient und der Samtgemeindebürgermeisterwahlkampf von Alexander Müller gestützt werden.

„Es ist wichtig, dass auch mal junge Menschen in verantwortungsvolle Positionen gewählt werden und Gelegenheit bekommen mal mutige Politik zu machen, statt sich darauf zu beschränken Elend zu verwalten so wie es derzeit oft geschieht.“ führt Reinisch (5) fort.

Den Vorstand ergänzen als stellvertretende Vorsitzende Alexander Müller (6), Natalie Fischer(2), Larissa Schönwald (4), Romina Meier (nicht im Bild), Tarac Philips (3) und Thomas Jacke (1). (Nummerierung nach Reihenfolge im Bild von links nach rechts)

Vorherige Meldung: Kita- Gebührenbefreiung ab dem 01. August 2018

Nächste Meldung: Bonn – gestern – heute – morgen | Ortsvereine Boffzen und Fürstenberg der AWO und der SPD unterwegs

Alle Meldungen