Zum Inhalt springen
Das Foto zeigt Kandidierende Foto: SPD Everstein

19. August 2021: Bürgerbrief der SPD Everstein

Schlagwörter
Verehrte Bürgerinnen und Bürger.
Am 12. September 2021 findet in Niedersachsen die Kommunalwahl für die Gemeinde, Samtgemeinde und den Landkreis Holzminden statt. Viele werden sagen, ach schon wieder eine Wahl, für mich ändert sich ja doch nichts.

Die Kommunalwahl 2021 ist aber für ihre unmittelbare Umgebung eine richtungs-weisende Wahl, weil Sie entscheiden mit ihrer Stimme ob:

In der Gemeinde unter anderem Kindergarten, Spielplätze, Jugendzentrum und familiengerechte Einrichtungen gebaut oder geschlossen werden, Vereine und Sportstätten unterstützt werden, Einkaufsmöglichkeiten angeboten werden, die Infrastruktur weiter ausgebaut wird, Wohnmöglichkeiten und Baugrundstücke geschaffen werden, Straßen ausgebaut oder saniert werden, die Möglichkeiten der Dorferneuerung genutzt werden.

In der Samtgemeinde u. a. Feuerwehren gefördert oder geschlossen werden, das Freibad wieder geöffnet oder geschlossen wird, die Grundschulen erhalten bleiben, Friedhöfe neu gestaltet oder geschlossen werden, Abwasser oder Wasser teuer wird.

Im Landkreis u. a. weiterführenden Schulen geschlossen oder saniert werden oder neue Bildungseinrichtungen geschaffen werden, die Höhe der Müllgebühren und die Müllentsorgung organisiert wird, Kreisstraßen geschlossen werden, Natur- und Umweltschutz, Rettungsdienste und kreisweite Feuerwehren ausgestattet werden.

Die Kandidaten*innen des Wahlvorschlages der SPD haben sich zur Wahl gestellt, damit ihre Kommune für die Zukunft gut aufgestellt ist. Sie unterstützen vorbehaltlos

den Erhalt der Oberschule Bevern, die Wiedereröffnung des Freibades und die Schaffung einer großen Einkaufmöglichkeit im Ortszentrum. Ihre Stimme entscheidet über die Entwicklung und Zukunft im persönlichen Umfeld. Es gibt viel zu tun, damit es attraktiv ist, auch in Zukunft in unseren Gemeinden um den Burgberg zu wohnen und zu leben.

Die Kandidaten*innen stehen natürlich im politischen Wettbewerb der Gemeinde, Samtgemeinde und des Landkreises und deshalb ist jede Stimme bei der Kommunalwahl wichtig. Für den Kreistag - und damit für den Erhalt der Oberschule - kandidieren Holger Weinberg (Platz 7) und Harald Stock (Platz 3).

Bitte gehen Sie zu Wahl, auch wenn Ihnen unser Wahlvorschlag nicht zusagt.

Das Foto zeigt Kandidierende Foto: SPD Everstein

Vorherige Meldung: Jubilare des SPD-Ortsvereins Stadtoldendorf 2021

Nächste Meldung: „Auf ein Bier“ im Hilsbad Hohenbüchen

Alle Meldungen