Zum Inhalt springen
Bild mit den Spitzenkandidaten Foto: SPD UB Holzminden

29. Juni 2021: SPD stellt Listen für die Kreistagswahl im September auf

Schlagwörter
In der Burg in Polle fand am Wochenende die Kreiswahlkonferenz des SPD-Unterbezirks Holzminden statt. Neben der Aufstellung der Listen für die drei Wahlbereiche stand die Vorstellung der Eckdaten des Wahlprogramms im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Nach der Eröffnung durch die Unterbezirksvorsitzende Sabine Tippelt, richtete sich zunächst der SPD- Samtgemeindebürgermeisterkandidat für Bodenwerder-Polle, Sebastian Rode mit einem Grußwort an die anwesenden Delegierten. „Ich freue mich, gemeinsam mit euch in den nächsten drei Monaten dafür zu kämpfen, dass wir für die Räte in den Gemeinden und im Kreistag starke Ergebnisse für die SPD einfahren können. Ich bin überzeugt, dass wir zusammen viel erreichen können und werde persönlich alles dafür geben, dass wir nach der Kommunalwahl auch das Rathaus in Bodenwerder wieder besetzten“, so Rode.

Anschließend wurden dann die Listen für die einzelnen Wahlbereiche verabschiedet. Im Wahlbereich I (Bodenwerder-Polle, Bvern) steht Samtgemeindebürgermeisterkandidat Sebastian Rode auch als Spitzenkandidat für die Kreistagswahl auf Listenplatz 1. Dahinter folgen Friedel Lages aus Bodenwerder und Harald Stock aus Bevern. Spitzenkandidatin für den Wahlbereich II (Eschershausen-Stadtoldendorf, Delligsen) ist die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt. Dahinter folgen mit Stephan Reinisch aus Stadtoldendorf und Bjarne Allruth aus Grünenplan zwei junge Männer. Im Wahlbereich III (Holzminden, Boffzen) geht der aktuelle Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dirk Reuter auf Platz 1 ins Rennen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Birgit Grottke aus Boffzen und Susanne Jacke aus Holzminden.

„Ich denke wir sind mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten in allen drei Bereichen hervorragend aufgestellt und können mit Mut und Zuversicht in die nächsten Monate gehen“, so die UB-Vorsitzende Sabine Tippelt im Anschluss an die Verabschiedung der Listen.

Zum Schluss gab der stellvertretende UB-Vorsitzende Stephan Reinisch dann noch einen Einblick in das Wahlprogramm der Kreis-SPD. Unter dem Motto „Näher dran – 10 Punkte für einen starken Landkreis Holzminden“, werden die Sozialdemokraten in den Wahlkampf gehen. Zu den wichtigsten Punkten zählen dabei die Förderung des Ehrenamtes als Motor des Gemeinwesens in unserem Landkreis, eine starke Wirtschaftsförderung, der Ausbau der Digitalisierung innerhalb der Verwaltung, die Schaffung von attraktiven und modernen Lernorten, sowie ein soziales Miteinander, in dem der Landkreis die Rolle der Kümmerer-Institution übernimmt.

Eine detaillierte Vorstellung des Wahlprogramms wird in naher Zukunft folgen.

Vorherige Meldung: SPD-Ortsverein Hilsmulde nimmt mit großer Gruppe am „Stadtradeln“ teil

Nächste Meldung: Hans-Jörg Hager seit 50 Jahren Mitglied der SPD

Alle Meldungen